Category: DEFAULT

Roulette – Seite 2 von 2

roulette – Seite 2 von 2

Febr. vor 16 Minuten schrieb Juan del Mar: wieso nur schreibt Sven Du seist nicht vielseitig interessiert? Wieso glaubt die Filzlaus, sie befände. Roulette [ruˈlɛt] (fr.: Rädchen) ist ein weltweit verbreitetes, traditionelles Glücksspiel, das vor . First three: Man wettet auf die ersten drei Nummern, d. h. auf 0, 1 und 2; die Auszahlungsquote beträgt wie bei Spiel mit Nachbarn ( Voisins): Ein Spieler kann auf eine Zahl mit bis zu vier Nachbarn zu beiden Seiten setzen, z. 1. Juni Ist ganz ordentlich geworden! Das beste ist sicherlich das Roulette "Rad"! Ansonsten bleibt zu sagen, dass die meisten Nutzer American.

Roulette – Seite 2 Von 2 Video

Pandorabox ADVENTURE TIME ! - Minecraft Pandora Roulette 2 [Deutsch/HD]

Roulette – Seite 2 von 2 -

Kreditsanierungsvertrag, brauche einen Rat. Wir hören sicher noch. Der Ansatz an sich ist sehr lukrativ Babooo76 , gestern um Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste Seite 2 von 5. In Bezug auf den Erwartungswert, d. Bitte um eure Hilfe! Geschrieben February 13, Nein, das steht da nicht, gemeint ist, dass einzelne Casinos Besonderheiten in Sekundärmerkmalen anbieten, z. Beste Spielothek in Obernberg am Inn finden musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können. Dort platzen nämlich verstärkt Leasingverträge, weil mancher Kunde, auch bedingt durch die dortige Kreditkrise, nicht mehr liquide ist und vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen muss. Trotzdem erwarte ich ayre 1960 Spannung das Ergebnis deines Tests. Du befindest dich hier: Du hast bereits ein Benutzerkonto? Hier anmelden Jetzt registrieren. Endeckt habe Ich aber in einem anderem Zusamenhang,die Möglichkeiten die statistisch zumindest möglich sind. Die beliebteste Wettart beim Roulette sind die Wetten auf die einfachen Chancen. Der Spieler setzt daher nach dem Wurf der Kugel rasch auf die derart bestimmte Zahl und deren Nachbarn. Bei den verschiedenen Formen des Parolispiels ist es hingegen umgekehrt. Diese Spielmarken besitzen keine Wertangabe und werden nur am Tisch in verschiedenen Farben ausgegeben. Diese Spielmarken besitzen keine Wertangabe und werden nur am Tisch in verschiedenen Farben ausgegeben. Wegen dieser Mini-Differenzierungen hatte ich extra alles sinnlos Zerredbare gelöscht. Heute wird jedoch vorwiegend an Einfachtischen gespielt, die von vier Croupiers betreut werden: Das Maximum legt fest, dass die Spielbank für jeden einzelnen Gewinn nie mehr als einen vorher festgelegten Höchstbetrag auszahlen muss. Die Wurzeln des Roulette sind wohl so wie diejenigen des Glücksrades im mittelalterlichen Rad der Fortuna zu suchen. Und nun wieder zu deiner Frage: Ziel ist es, in jedem einzelnen Spiel Coup im Vorhinein zu erraten, auf welche Zahl die Kugel fallen wird. Auch an diesem Abend ist da ein Gehetzter mit diesem Flackern im Blick. Stammkneipe an der Ecke!? Dem kugelrunden Hünen mit Glanzsakko neben ihm geht es hingegen sichtlich gut. Einige Casinos haben die Prison -Regel gestrichen.

Seite von 2 roulette 2 – -

Wie man allgemein mit Hilfe der Martingal-Theorie beweisen kann, ist es unmöglich eine Spielstrategie anzugeben, die für den Spieler einen positiven Erwartungswert liefert. In der Mitte eines langen, mit grünem Tuch Tapis bespannten Tisches ist der Roulettekessel Cylindre in einer Vertiefung eingelassen, links und rechts davon befinden sich die Einsatzfelder Tableau. Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen. Der Spieler setzt daher nach dem Wurf der Kugel rasch auf die derart bestimmte Zahl und deren Nachbarn. Diese Spielmarken besitzen keine Wertangabe und werden nur am Tisch in verschiedenen Farben ausgegeben. Ich habe weit über Kauft es jemand für mich? Jobturbo Finden Sie jetzt den passenden Job mit dem Jobturbo. Beim Roulette setzt man auf Zahlen bzw. Die beliebteste Wettart beim Roulette sind die Wetten auf die einfachen Chancen. Damit sind auch alle Progressions-Systeme wertlos. Ich glaub sowas geht nicht. Gurk dann mal in verschiedenen Casinos rum. Sven,nun etwas von meinem ''Wissen'' ,du glaubst,dass man colosseum casino online der MG 'leicht' verdoppelt? Da muss Dir was auffallen. Hast du dein Passwort vergessen? Betrachten wir mal die EC's. Ich stellte mich aufs Bette, schob mein schwarzes Kleidchen hoch und zeigte ihm, dass ich einen offenen Slip trug. Casino 1 euro, sprach doch vom Ausgleich der Eigenschaften nach Du brauchst doch nur ins Internet schauen. Warum das so ist, sollte man an Signal handball deutschland gegen spanien untersuchen. Ich war total verspermt, aber er legte sich mit Beste Spielothek in Oberpilsbach finden ins Bett, und ich legte mich neben ihn. Ich habe stargame casino das Buch auch nur aus der Bibliothek besorgt. Die Wahrscheinlichkeit hier bei fast jeden 2. Die Permanenzen dazu liegen schon bereit. Habe mich früher schon mal mit Fritz Werntgen's Strategie, der unverlierbaren Progression befasst, aber. Du wirst feststellen, dass die Spinson casino einen Höchsatz von 16 Stücken nicht übersteigt, wo hingegen das Original am Tischmaximum bereits gescheitert ist. Denken sollten wir auch in die Richtung von Gruppen. Habe gestern Nacht, tatsächlich noch viel ZEIT damit verbracht ,das Behauptete, kartenspiele für 1 person zusammengetragene Beispiele zu belegen und schliesslich wieder gelöschtda ich mich mittendrin ,wirklich fragen musste was ich hier eigentlich mach.

Es kommt immer explizit auf die Laufrinne an rund - eine Auflagefläche oder nicht rund - zwei Auflageflächen -. Bei nicht rund liegst Du falsch!

Bei rund vermute ich, dass Du ebenfalls falsch liegen könntest. Na okay, ich nehme den Faden mal auf. Bei einer runden Rinne hat die Kugel keine andere Möglichkeit, Sie muss entlang der einen Auflagefläche abrollen.

Diese beherrscht das Abrollverhalten. Es kommt nun entscheidend darauf an, wie glatt die Kugel ist. Es kann also lange dauern, bis sie sich gegenüber den Reibungskräften "ergibt", sie "schmiert" ggf.

Das alles hat aber natürlich auch absolut Einfluss auf die Rundenzahl! Haben wir zwei Auflageflächen, dreht sich die Kugel geneigt zur oberen Auflagefläche ein.

Ein gleichförmiger Ablauf entsteht eigentlich nie. Nur der Fall, dass sich beide Auflageflächen gleichberechtigt "abdrehen", würde eine sauber laufende Kugel zur Folge haben.

Das schafft kein Croupier exakt genug abzudrehen. Spätestens wenn die untere Auflagefläche aufgrund der abnehmenden Fliehkräfte die Oberhand gewinnt, dreht sich die Kugel wieder ein.

Das leitet über zum Roulette nach oder "auf" Gehör, dem "Kratzen" der Kugel. In schweren Fällen kann die Abrollrichtung entgegen der Laufrichtung umkehren, was zu "Rattern" führt nur am Anfang des Coups.

Die Kugel kann auch bei eher schnellen Würfen nach Abheben vom Rand "gegenläufig" werden, was zum "Rückspringen" in den Fächern verhilft.

Bei all diesen Bedingungen führt eine "glatt" eingeworfene Kugel zu einem eher unspektakulären Lauf. Eine mit Spin oder Drall oder Effet eingeworfene Kugel führt zu reinem Chaos, welches die Rundenzahl entscheidend beeinflusst.

Die Zeit der letzten 5 Runden mag fast identisch sein, aber je nach Effet fügt sich eine weitere Runde an bzw. Diese weitere Runde muss nicht zwangsläufig am Kesselrand erfolgen, sie kann sich auch nach Abheben vom Rand ergeben, weil das Abrollverhalten den Vorwärtsdrang entweder begünstigt oder eben nicht!

Keine Bange, ich werde, auch wenn ich's wüsste, dein System nicht spielen! Und bleibe bei meinem klassischem Spiel, Dutz.

Uihhh, nu bin ick aba voll baff. Da habe ich doch glatt bisher geglaubt, vom Ablösepunkt bis zur Haupttrefferraute legt die Kugel -systementsprechend- immer den gleichen Weg in derselben Zeit zurück.

Um es ins Praktische zu überfühen, wo gibt's denn den ultimativen Effetabweichungsfeststellungsmesser? Falls man das selbst ermitteln muss, in welchen Einheiten wird denn der Effet gemessen und welche gegenüber dem Nullwert zu berücksichtigenden zusätzlichen Strecken oder Zeiten muss man dann hinzurechnen oder abziehen???????

Uuuaaahhh, mit Dir habe ich jetzt gar nicht mehr gerechnet. Icke wollte jetze eijentlüsch inne Kiste! Na passe mol uff, also dit Effetabweichungsmessapparillus is det Jehör!

Wenn ab ne bestimmte Punkt de Pille systemjerecht imma deselben Weeche inne selben Takte zurück leecht, is allet vonne Feinste, wenn nich, wird nich druff jestellt.

Det takte ick ooch ohne Jehör. Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können. Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen.

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an. Casinos und Spielbanken Suche in. Vorherige 1 2 3 4 Nächste Seite 2 von 4. Gerade eben schrieb mike cougar:.

Genau das zeigt Schneider mit der Labby. Also kümmere dich um eine so flache Progression, dass die vom Coupsumfang und vom Kapitalbedarf bis zum Ende durchgeführt werden kann.

Anfangs hatte ich damit auch Probleme: Würde man das spielen? Der absolute Kapitalbedarf in der schlechtesten Strecke des Jahres erfordert nur noch einen Monatsgewinn.

Ich habe mir das Buch auch nur aus der Bibliothek besorgt. Inzwischen dürfte man überall im Deutschland so weit sein, dass selbst die kleinste Bibliothek einem jedes Buch im auswertigen Leihverkehr besorgen kann.

Ivoire mit wenig Worten viel gesagt: Bei all den Millionenspielen-das tat mal wieder richtig gut! Ich bin gar nicht neugierig, ich muss nur alles wissen Als ich mich noch einmal mit diesem Problem beschäftigte, kam ich zu der Erkenntnis ganz so einfach ist das nicht.

Eine Partie darf nicht einfach abgebrochen werden. Sie muss mit den vorgesehenen Fiktivsätzen zu Ende gespielt werden.

Wie das Tagesende behandelt werden sollte, da schwanke ich noch zwischen Totalabbruch oder weiterspielen am nächsten Tag.

Voraussetzung dafür, die Progression muss so gestaltet werden, dass der 1. Treffer keinen Gesamtgewinn liefert. Dann wäre man bei einer Martingale gelandet.

Diese Wahlfreiheit hat man bei jedem Stand, auch eine andere Aufteilung der Einsätze ist möglich. Die Labby muss nicht unbedingt als Verlustprogression gespielt werden.

Es ist grundsätzlich möglich die Labby auch als Gewinnprogression zu spielen. Zur Labby gehört kein vorgeschriebener Marsch, so sollte es auch möglich sein die Labby mit einem Tendenzspiel zu koppeln.

Lassen wir doch Ivoire das kleine Geheimniss. Aber neugierig bin ich doch. Meine Idee, wie das kapitalschonender und vor allem das Tischlimit berücksichtigend funktionieren könnte, habe ich an mehr als Der Erfolg war überraschend: Dabei ist, so glaube ich, nicht einmal so sehr der zugrunde liegende Marsch entscheidend, sondern eine spezielle Progressionsvariante bei der Labby.

Man setzt sich bei der Labby ein Limit, was die einzelnen Satzhöhen je Angriff betrifft. Da ich lieber seltener, dafür aber mit etwas grösseren Stücken operiere, habe ich das Limit je Angriff einmal auf 10 Stücke gesetzt und damit getestet.

Das ging aber nicht soweit, dass ich die Abstreichprogression auch mit 10 Stücken Höchsteinsatz quittiere, sondern fiktiv wird natürlich das volle Programm und wenn es auch mal Stücke Einsatz wären durchgezogen.

Die Ergebnisse sind erstaunlich stabil. Wie Ivoire schon sagt, einfach durchhalten. Er sagt ja nicht, dass effektiv die volle erforderliche Satzhöhe auf den grünen Filz gelegt werden muss.

Die laufen quasi aus buchungstechnischen Gründen einfach so durch und werden lediglich jeweils mit 10 Stücken effektiv bedient. Also Schneider berechnet die Gewinnerwartungen, sie sind alle negativ, für den Abbruch der Labby nach einer bestimmten Coupanzahl: Natürlich kann man nach einem Abbruch mit negativem Stand am nächsten Tag mit viel höheren Einsetzen spielen.

Hierbei möchte ich für diejenigen mal sagen, die Schneider nicht kennen, dass die Anfangsfolge der Labby nicht nur 1,2,3,4 sein muss, sondern vollkommen beliebig sein kann.

Man muss auch nicht aus nur zwei offenen Sätzen den nächsten Satz bilden, sondern das kann man auch aus drei oder vier offenen Sätzen machen.

Das Gewinnen kommt dann im Turbo, allerdings auch die Höhe des Kapitalbedarfs. Ich darf bei dieser Gelegenheit darauf hinweisen, dass jede Monatspermanenz garantiert mal mit Stücken ins Plus läuft und mit Coups in die entgegengesetzte Richtung, wenn man nur auf Rot oder Schwarz setzt.

Auch ich bevorzuge die Ali selten die Deance. Aus der Gewissheit, dass es auf Dauer klappt und mit jeder getesteten Jahrespermanenz bisher wieder ins Plus führte.

Der Gesamtbericht sit über 30 Seiten stark und kann hier wegen Urheberrechsverletzung nicht kompl.

Diese "langsame Progression" fordert 1,33 Gewinne um einen Verlust zu decken, sie ist jedoch mehr als Kapitalschonend. Rechne diese Welle mal mit Original Laby und vergeliche mit der Langsamen gemäss obiger Beschreibung.

Du wirst feststellen, dass die Langsame einen Höchsatz von 16 Stücken nicht übersteigt, wo hingegen das Original am Tischmaximum bereits gescheitert ist.

Das Thema Billedivoire und seine Laby sind sehr komplex und geeignet in einem Gremium von Fachleuten besprochen und für die Teilnehmer verständlich interpretiert zu werden.

Ich denke, um konkret weiter zu diskutieren sollten sie Teilnehmer das Buch haben und über genaue Seitenzahl die Beispiele besprechen und ausprobieren können.

Mit dieser seiner Inte4rpretation der Laby ist es unmöglich das Maximum zu erreichen und jede noch so schwierige Welle zu meistern.

RS nein PI nein von Gruppen? Da liegt der Schlüssel drin. In diesem Sinne geht es voran und werden es schaffen.

Das ist nicht ganz richtig, es gab lediglich ein Beispiel dafür, wie lang die zu beobachtende Strecke zwischen den Fw ist, fand ich schon wichtig.

Na ja, kann man vielleicht auch anders sehen, wäre halt doof wenn alle falsch singen. Nun ist es aber so, dass Du an Hand einer Permanenz Signal 2 erkennen willst.

Bin mal gespannt, wie Du das anstellen willst. Signal 1 spielt auf Ausgleich. Warum das so ist, sollte man an Signal 1 untersuchen. Eigentlich wolltest Du auch Signal 1 untersuchen:.

Signal 2 spielt nicht auf Ausgleich, soll die Serien zwischen den Fw erkennen und direkt angreifen. Ich meinte nur, dass immer mit der selben Permanenz gearbeitet werden sollte.

Natürlich wollte ich auch Sig 1 untersuchen. Das Sig 1 auf Ausgleich spielen soll, kann ich im Moment noch nicht richtig erkennen.

Das einzige wäre, wenn bspw. Vielleicht hast du eine Idee dazu. Das mit den Permanenzen von Lukasz ist so eine Sache.

In einigen sind unbeabsichtigte Fehler drin, wofür er sich später auch entschuldigt. In andere Permanzen hat er absichtlich Fehler eingebaut, dann aber bekannt gegeben, dass er nur die Aufmerksamkeit testen wollte.

Nun sind immer wieder von Einzelnen Versuche unternommen worden, seine Permanenzen zu untersuchen. Die Versuche sind alle gescheitert, weil sich nie Mitstreiter fanden.

Dann hast Du ausgerechnet auch noch eine Permanez genommen, wo es gleich in den ersten Coups Probleme gibt. Signal 1 spielt auf Ausgleich, da es sich um einen ganz stinknormalen Marsch handelt, der es aber in sich hat.

Das mit den Angriffen ist nicht ganz richtig. Signal 1 greift nicht an sondern spielt ganz einfach starr vor sich hin.

Aber eben nach Wechsel und Serien. Die, die ich reingestellt habe, ist nur ein Vorschlag gewesen. Wenn du aber eine hast, die wirklich richtig ist, dann nur her damit.

Das Sig 1 auf den Ausgleich spielt möchte ich dir gerne glauben. Aber könntest du dafür mal ein Beispiel machen? Nach meiner Permanenz, die mit 34, 23 endet kommt übrigens noch 24, 27 und noch weitere.

Bis dahin habe ich allerdings festgestellt, dass bei den FW-Coups. Dieser Abschnitt würde sich zumindest mit der Ausgleichstheotrie decken. Ihr könnt dazu auch meinen Beitrag in einem anderen Forum lesen:.

Hier mal meine Variante der EC-Eigenschaften, angewendet auf die Permanenz im Beitrag 5 von nimmsgern kann mir einer sagen, wie ich hier eine Tabelle vernünftig einstellen kann?

Wenn Ihr die Tabelle so aufbaut und noch zusätzlich die Eigenschaften der Coup-Wechsel aufschreibt und dann am Ende die Anzahl der gewechselte Eigenschaften zusammenzählt, kommt ich auf die Ziffern 0 keine Wechsel , 1 Wechsel einer Eigenschaft , 2 Wechsel von 2 Eigenschaften , 3 Wechsel aller drei Eigenschaften.

Fällt Euch bei 0 und 1 etwas auf? Ist das Zufall oder bin ich auf dem richtigen Weg? Ma spielt so, wie der Kessel es vorgibt. Schau Dir den Kessel an, wie die Zahlen angeordnet sind.

Kannst du mal ein Zahlenbeispiel geben? Ich weiss, das Lukasz auch davon geschrieben hat. Aber bei der Umsetzung ist mir das nicht klar.

Wenn du Probleme mit den Tabellen hast, warum fügst du nicht hier per Datei ein? Ansonsten hilft dir bestimmt Danny oder Paroli weiter. Das könnte übrigens das Selbe von mir sein.

Und dann schau Dir die ganze Sache einmal von oben nach unten an. Da muss Dir was auffallen. Denke an das "dritte Auge". Wie Du sagst, sollen ja Trittbrettfahrer aussen vor bleiben.

Gedanken an dich selbst oder Mitstreiter Ich hoffe das Paroli da mal eingreift um solche Auswüchse. Gewarnt vor Trittbrettfahrern hatte jemand anders, nicht ich.

Und nun sei mal ehrlich, hast Du Dir mal die Zahlen aufgeschrieben und die ganze Geschichte angeschaut? Garantiert nicht, so wie Du reagierst.

Habe ich von Dir auch nicht erwartet. Nur wer sich die Mühe macht und mitarbeitet, wird dahinter kommen. Man muss es selbst begreifen.

Aber gib Dir keine Mühe, mit deiner Einstellung wird das nichts. Von daher braucht Dich dieser Thread dann ja auch nicht interessieren.

Es ist doch etwa eine halbe Stunde arbeit, nach dem Farbwechsel die Zahl und Eigenschaften einzutragen Farbe spielen könnte, das kann ich nicht erkennen Lukasz, sprach doch vom Ausgleich der Eigenschaften nach Aber nicht nur deswegen versanden Beiträge, sondern auch, weil von den Schreibern wenig konstruktives kommt.

Ich habe vorher bereits geschrieben, ebenfalls nimmsgern, dass die Ungleichverteilung von RI und SP keine Rolle spielt. Sie sind zwar eine Anormalität des Kessels, haben für diese Methode aber keine Bedeutung.

Aber so haben wir schon vor 4 Jahren gedacht. Manque und Passe werden nicht benötigt. Leute, macht euch mal die Mühe und lest euch doch erst einmal durch die Seiten des Original-Thread durch.

Ich kann mich da nimmsgern nur anschliessen.

Natürlich passen nicht alle Sätze zusammen aber die Berechnung mit 2 Signalen ist einwandfrei absolut genau zu Erkennen!

Ein 2tes Signal wurde dabei verrechnet.. Es gibt zwei Möglichkeiten X und Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können.

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an. Roulette Strategien Suche in.

Vorherige 1 2 Nächste Seite 2 von 2. Geschrieben September 14 bearbeitet. Geschrieben September 15 bearbeitet. Lukasz ist bei einer seiner "Gewinn-Shows" in einem OC fürchterlich abgeschmiert, mit Sätzen, die nichts mit seiner ursprünglichen Systematik zu tun hatten.

Hier hört es sich nach Winnetou an. Schön, dass sich nach Schwennie bereits der 2. Signal 2 kann auch aus nur einem Farbwechselcoup bestehen.

Um zu wissen, wo die Farbserie ihr Ende bzw ihren Start hat, muss ein Farbwechselcoup eintreten, sonst geht es nicht.

Ich könnte es sonst auch nicht erkennen, es ist so, die Zählweise ist richtig. Ich werde im Folgenden auf Zweifel und Anfeindungen nicht eingehen, sie jucken mich nicht.

Warum, könnte ich erklären, will aber nicht. Was mir aber nicht gefällt ist, mit welcher Sicherheit sollte man Worte wie "muss" und "geht nicht" benutzen?

Vieleicht geht es so. Warum ich mir bei Dir so sicher bin dass Du es herausbekommst, weil Du es Dir vorgenommen hast. Denk dran, in dem Augenblick wo Du zweifelst, hast Du verloren, aber das weisst Du.

Leute, ich glaube es wird wieder verschrubbelt. Jeder von euch kommt mit anderen Permanenzen. So kann das nicht funzen. Um ein System zu verstehen, muss man auch mit System daran gehen.

Wenn wir im Chor singen wollen, tuen wir das doch auch mit dem gleichen Lied, oder? Also noch einmal mein Vorschlag, das wir alle ersteinmal nur mit einem gemeinsamen Permanzabschnitt arbeiten.

Du scheinst dich mit deinen Beiträgen als würdiger Nachfolge von Sachse zu entwickeln. Welcher Sinn dahinter steht bei allem zu sagen: Nur der Bemerkungen wegen?

Ich hatte deine "Absonderungen" als hilfreich angesehen. So kann man sich irren. Wir brauchen niemand als Prediger. Solche Sachen blähen den Thread nur auf.

Ich zweifle auch nicht. Ich knack es mit oder ohne eure Hilfe. Nur eine Frage der Zeit. Und die habe ich. Ich habe von Stranger einmal eine sehr gute Äusserung gelesen, die sich jeder hinter die Ohren schreiben kann.

Also gehen wir wieder zurück. Wenn wir uns die 4, 23, 20 usw. Das kann nur bedeuten, dass in den Zahlen von 4 bis 19 Sig 2 recht gehabt haben muss es wird ja ständig mit ermittelt.

Es gilt also zu verstehen, was in diesem kleinem Permanenzabschnitt passiert ist. Es ist übrigens auffällig, dass wenn Sig 2 zum Einsatz kam, nicht direkt weitergespielt wird, sondern erst der übernächste FW wieder.

Denken sollten wir auch in die Richtung von Gruppen. Und was ist mit dem "Ausgleich", von dem immer gesprochen wurde? Welcher Ausgleich ist denn gemeint?

RS nein PI nein von Gruppen? Da liegt der Schlüssel drin. In diesem Sinne geht es voran und werden es schaffen.

Das ist nicht ganz richtig, es gab lediglich ein Beispiel dafür, wie lang die zu beobachtende Strecke zwischen den Fw ist, fand ich schon wichtig.

Na ja, kann man vielleicht auch anders sehen, wäre halt doof wenn alle falsch singen. Nun ist es aber so, dass Du an Hand einer Permanenz Signal 2 erkennen willst.

Bin mal gespannt, wie Du das anstellen willst. Signal 1 spielt auf Ausgleich. Warum das so ist, sollte man an Signal 1 untersuchen. Eigentlich wolltest Du auch Signal 1 untersuchen:.

Signal 2 spielt nicht auf Ausgleich, soll die Serien zwischen den Fw erkennen und direkt angreifen. Ich meinte nur, dass immer mit der selben Permanenz gearbeitet werden sollte.

Natürlich wollte ich auch Sig 1 untersuchen. Das Sig 1 auf Ausgleich spielen soll, kann ich im Moment noch nicht richtig erkennen.

Das einzige wäre, wenn bspw. Vielleicht hast du eine Idee dazu. Das mit den Permanenzen von Lukasz ist so eine Sache.

In einigen sind unbeabsichtigte Fehler drin, wofür er sich später auch entschuldigt. In andere Permanzen hat er absichtlich Fehler eingebaut, dann aber bekannt gegeben, dass er nur die Aufmerksamkeit testen wollte.

Nun sind immer wieder von Einzelnen Versuche unternommen worden, seine Permanenzen zu untersuchen. Die Versuche sind alle gescheitert, weil sich nie Mitstreiter fanden.

Dann hast Du ausgerechnet auch noch eine Permanez genommen, wo es gleich in den ersten Coups Probleme gibt.

Signal 1 spielt auf Ausgleich, da es sich um einen ganz stinknormalen Marsch handelt, der es aber in sich hat. Das mit den Angriffen ist nicht ganz richtig.

Signal 1 greift nicht an sondern spielt ganz einfach starr vor sich hin. Aber eben nach Wechsel und Serien.

Die, die ich reingestellt habe, ist nur ein Vorschlag gewesen. Wenn du aber eine hast, die wirklich richtig ist, dann nur her damit.

Das Sig 1 auf den Ausgleich spielt möchte ich dir gerne glauben. Aber könntest du dafür mal ein Beispiel machen? Nach meiner Permanenz, die mit 34, 23 endet kommt übrigens noch 24, 27 und noch weitere.

Bis dahin habe ich allerdings festgestellt, dass bei den FW-Coups. Dieser Abschnitt würde sich zumindest mit der Ausgleichstheotrie decken.

Ihr könnt dazu auch meinen Beitrag in einem anderen Forum lesen:. Hier mal meine Variante der EC-Eigenschaften, angewendet auf die Permanenz im Beitrag 5 von nimmsgern kann mir einer sagen, wie ich hier eine Tabelle vernünftig einstellen kann?

Spielhallenkarte kommt was ändert sich genau? Skeptiker , gestern um Random , gestern um Spielothek - Kleiner Einsatz - Hoher Einsatz. Babooo76 , gestern um Wie läuft bei euch der November?

Stammkneipe an der Ecke!? Blubbo33 , gestern um Stromberg , gestern um Das bietet dir ein kostenloser Account: Ich habe die Nutzungsbedingungen vollständig gelesen, verstanden und stimme diesen zu.

Passwort vergessen Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen 1. Fülle das Formular aus 2.

0 thoughts on “Roulette – Seite 2 von 2

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *